Facebook, Twitter, Xing & Co für den Hilfsmittelmarkt

Die Möglichkeiten des Web 2.0 sind vielfältig. Sie beginnen bei der eigenen Internetseite und deren geschickte Platzierung im Rahmen des Online Marketing und werden ergänzt durch den Kundendialog in Social Media Foren.

Für den Hilfsmittelmarkt kommt es dabei vor allem darauf an, die eigenen Ziele zu kennen und entsprechende Prioritäten zu setzen. Dabei gilt: Kontinuität und die Qualität der Inhalte sind der Schlüssel für eine entsprechende Aufmerksamkeit beim Kunden.

Unser Konzept Web 2.0 zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre eigene Web 2.0-Strategie entwickeln, planen, umsetzen und monitoren.

Lesen Sie mehr